Fernbeziehung machbar? 6 Tipps für die Liebe auf Distanz!

Viele fragen sich, ob eine Fernbeziehung funktioniert? Na klar, diese 6 Tipps verraten dir wie die Liebe trotz großer Distanz bestehen kann. Denn damit die Beziehung funktioniert und die Liebe nicht auf der Strecke bleibt, gibt es einige Spielregeln, an die sich die Partner halten sollten.

Die jenigen die in einer Fernbeziehung sind kennen das: Es gibt unzählige Tipps, wie die Liebe auf Distanz funktioniert.

Wir haben die 6 wichtigsten Tipps zusammengefasst, die dir dabei helfen, die typischen Herausforderungen einer Fernbeziehung zu meistern.

1. Wichtigster Punkt: Eine gute Kommunikation

Jeder weiß es, Kommunikation ist die Grundvoraussetzung für eine intaktvolle und glückliche Beziehung. Für eine Fernbeziehung gilt das mehr. Denn ein zu geringer Austausch kann schnell zu einer emotionalen Distanz und zu ernsthaften Beziehungsproblemen führen.

Wie eng der Kontakt zwischen euch sein soll entscheidet ihr. Wichtig dabei ist, Kompromisse zwischen den unterschiedlichen Kommunikationsbedürfnissen zu finden, damit Unzufriedenheit erst gar nicht entstehen kann.

Am besten ist ein Telefonat indem ihr eure Stimmen hört und ihr darüber redet, was euch umtreibt, sorgt für mehr emotionale Verbundenheit als unzählige inhaltlose WhatsApp-Nachrichten.

2. Eifersucht in der Fernbeziehung vermeiden

Fakt ist, wenn in einer Fernbeziehung die Kommunikation und der Austausch fehlt führt dies schnell zu Eifersucht. Je weniger Einblick man in den Alltag und in das Innere vollbefinden des anderen hat, desto eher drängen sich destruktive Gedanken auf, die in misstrauischen Fragen ihren Ausdruck finden.

Auf Dauer kann das die Beziehung ernsthaft bedrohen. Denn Misstrauen kann dazu führen, dass sich der Partner gekränkt und verärgert zurückzieht und eine emotionale Entfremdung einsetzt – und gerade das steigert die Wahrscheinlichkeit fürs Fremdgehen.

Das bedeutet nicht, dass man seine Gefühle für sich behalten muss. Ganz im Gegenteil – spreche offen aber vorwurfsfrei mit deinem Partner, ergründet gemeinsame die Ursachen für eure Eifersucht und sucht nach Lösungen. Neben der Kommunikation macht es vielleicht auch Sinn, die Freunde deines Partners kennen zulernen.

Spielen die Gedanken trotzdem ab und zu verrückt, versuche dich von ihnen zu distanzieren und mach dir bewusst, dass sie nichts über die Realität aussagen.

3. Das Wiedersehen einer Wochenendbeziehung positiv gestalten

Besteht nur die Möglichkeit sich am Wochenende oder nach einem viel längeren Zeitraum zu sehen, sind die Freude und Erwartungen auf das Wiedersehens Riesen groß. Jetzt kommt es darauf an ohne Druckaufbau und Stress zu erzeugen und das Wiedersehen für beide so schön wie nur möglich zu gestalten.

Das wichtigste ist die Ruhephase. Es ist zwar nett gemeint alles nachzuholen was man unter der Woche verpasst hat. Aber es zählt auch einfach mal die Zweisamkeit nur umarmt und sich völlig, ohne Ablenkungen, auf einander konzentrieren.

Erst die richtige Balance zwischen Momenten der Zweisamkeit, Treffen mit Freunden und Familie und schönen Unternehmungen macht das Wiedersehen zu einem Erfolg und lässt die Vorfreude auf das nächste Wochenende aufkommen.

4. Die Vorteile einer Liebe auf Distanz erkennen

Jeder kennt den Moment an dem man ständig darüber nachdenkt wie schön es doch wäre wenn der Partner jetzt bei einem ist und man sich schon sehnsüchtig aufs nächste Wochenende freut? Nicht spricht dagegen seinen Partner grade bei einer Fernbeziehung zu vermissen, aber fixiere dich nicht zu sehr.

Denn das macht nicht nur unattraktiv in den Augen deines Partners, sondern verhindert auch, dass Ihr euer Leben genießt.

Führe dir stattdessen die vielen Vorteile der Fernbeziehung vor Augen: Du kannst deine Freizeit frei gestalten, wie Du möchtest und hast mehr Zeit für Hobbys und Freunde. Durch die zwei getrennten Haushalte entgehst Du zudem vielen Streitereien. Hört sich das nicht gut an?

5. Die Leidenschaft am Leben halten

Und es gibt noch einen weiteren Vorteil: Umso seltener man sich sieht, desto größer ist die Leidenschaft. Schließlich hat man sich mehrere Tage nicht gesehen und keinerlei Berührungen miteinander ausgetauscht. Vorallem wenn man sich lange nicht gesehen hat, sollten Paare aktiv etwas tun, um die fehlende Intimität zu kompensieren.

Durch die heutige Technik ist es recht einfach eine erotische SMS oder Email zu schreiben. Wird der seltene Sex allerdings für beide Partner zum Problem, kann in manchen Fällen auch eine offene Beziehung mit klaren Regeln eine Lösung sein.

6. Verständnis zeigen

Das gegenseitige aufbringende Verständnis und Rücksichtsnahme beider Partner macht eine Beziehung erst standfest, das gilt für Fernbeziehungen noch mehr.

Da auch dein Partner neben der Fernbeziehung noch ein eigenes Leben führt, kann es auch mal vorkommen, dass er den halben Tag nicht auf eine Nachricht antwortet, weil er keine Zeit hat oder er bittet darum, das abendliche Telefonat zu verlegen oder gar ausfallen zu lassen, weil er sich nicht gut fühlt.

Hier ist Vorsicht und Feingefühl gefragt; Vorwürfe sind pures Gift, für eine Fernbeziehung. Wichtig in solchen Situationen: Beziehe das Verhalten deines Partners nicht auf dich. So vermeidest du negative Gefühle.

Fazit: Eine Beziehung auf Distanz zu führen ist nicht einfach. Diese Art von Beziehungen müssen mit viel Rücksicht, Liebe und Verständnis geführt werden. 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + 6 =

(Visited 5 times, 1 visits today)