Polyamorie – Geheim halten oder ausleben?

Die Polyamorie auch „offene Beziehung“ genannt, bedeutet die Freiheit sich sexuell mit anderen auszuprobieren ohne den Beziehungspartner zu betrügen. Eine Mix aus Geborgenheit in einer Partnerschaft mit der Sehnsucht nach abenteuerlichen Dates.

Doch die gemeinsame Entscheidung eine Beziehung offen zu gestalten trifft im Umfeld nicht immer auf Verständnis. Deshalb steht zu Beginn jeder offenen Beziehung auch die Frage: Geheim halten oder ausleben?

Beide haben sich gemeinsam dafür entschieden sich gegenseitig mehr Freiraum zu gönnen oder sogar Casual Dates zuzulassen?

Für euch beide fühlt es sich richtig und gut an, aber sehen das Freunde und Familie genauso?

Leider kann man die Reaktionen seines Umfeldes nicht erahnen. Es lohnt sich also, gut darüber nachzudenken, ob ihr die offene Beziehung lieber geheim halten oder ausleben wollt.

Der richtige Zeitpunkt um das Geheimnis endlich zu lüften!

Den richtigen Zeitpunkt gibt es nie.

Zu Beginn einer offenen Beziehung kann man nicht absehen, wie gut das alternative und neue Beziehungsmodell in der eigenen Partnerschaft funktioniert. Am besten baut ihr erst einmal das nötige Vertrauen zueinander auf, bevor ihr euer Geheimnis anderen anvertraut.

Wichtig ist, dass sich beide wohlfühlen. Wenn ihr euch der Beziehung sicher seid, sind negative Reaktionen auf das Outing leichter auszuhalten.

Es müssen nicht zum Outing die ganze Familie zum Kaffee und Kuchen eingeladen werden.

Der Kreis der Eingeweihten kann schrittweise größer werden. Zum Anfang reicht es erstmal mit dem besten Freund oder der besten Freundin über deine Dates und Affären zu sprechen. Sobald du mehrere Personen einweihst, kannst du aber davon ausgehen, dass über kurz oder lang die meisten in deinem Umfeld von deiner offenen Beziehung erfahren und das schneller als es dir lieb ist.

Es ist okay, wenn nicht alle deine Liebesentscheidung verstehen können. Wahre Freunde akzeptieren deinen Lebensentwurf, auch wenn sie deine Vorstellung von einer Partnerschaft nicht teilen.

Fazit: In erster Linie ist es deine Entscheidung. Möchtest du deine Entscheidung dennoch mit Freunde und Familie teilen, musst du vielleicht mit Reaktionen rechnen, die deiner Vorstellung eines Outings nicht entsprechen.

1 Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × drei =

(Visited 18 times, 1 visits today)