Top3 Flirt-Tipps für die jecken Karnevalstage

Heute beginnt die fünfte Jahreszeit, vor allem in Köln und Düsseldorf. Alaaf und Helau werden Tausende auf den Straßen und in Kneipen rufen. Es wird wieder Karneval gefeiert – und dabei werden nicht nur gute Gespräche geführt, sondern auch das ein oder andere Glas Alkohol zu sich genommen.

Als Single hast du gute Chancen nicht alleine nach Hause zu gehen, jemanden kennen zu lernen oder aber auch gar nicht erst nach Hause zu finden, aber das ist ein anderes Thema.  Deine Hemmungen werden durch den Alkohol weggespült und alles was danach noch übrig ist, wird durch energisches Schunkeln abgeschüttelt. Für einen heißen Flirt oder einen flotten Anmachspruch, steht eigentlich nichts mehr im Wege. Trotzdem gibt es die ein oder andere Möglichkeit, seine Flirt-Chancen zu steigern.

Das Kostüm

Bei der Kostümauswahl sind dir keine Grenzen gesetzt. Kurz, knapp und sexy oder ehe kuschlig, warm im Ganzkörperkostüm? Ganz egal. Mit hochgepushtem Vorbau und hochtoupierten Haaren fühlt sich die Frau meistens sexy und heiß – und strahlt das auch aus. Potentielle Flirtpartner können das spüren. Wer nicht so auf die sexy Krankenschwester in zu hohen Stöckelschuhen steht, hat im Flirtroulette aber noch lange nicht verloren. Aus anderer Sicht gesehen, zahlt es sich spätestens dann aus, wenn das sexy Krankenhaus-Personal sich frierend und mit Blasen an den Füßen auf dem Klo verschanzt und als Flirt-Konkurrenz den Patienten-Saal frei macht. Doch das wichtigste ist; Wohlfühlen ist alles. Ob sexy Marienkäferchen, Amazonenkriegerin oder Panda-Ganzkörperkostüm – wer sich gut fühlt, ist automatisch attraktiv. Egal ob Mann oder Frau.

Der Balztanz

Wer beim Schunkeln auf der Tanzfläche stolpert, hat im Normalfall bereits schon einen sitzen. Hier ist man also unter Seinesgleichen und kann schamlos in die Offensive gehen. Wenn Du noch denken kannst, solltest du versuchen folgende Tanz-Akrobatik zu vermeiden:

– Bierglas-Hüpfen

Wer zu später Stunde nicht mehr genau weiß wie ein Bierglas aussieht, der vergisst meist, das diese Gläser oben eine nicht unerheblich große Öffnung haben. Zum trinken super geeignet aber zu ausdrucksvollen Schlager – Moves, eine gewisse Gefahr. Wenn das unauffällige anschleichen an das Flirt-Ziel in einem unerwarteten Bierregen endet, könnte das unter Umständen das Ende der Annäherung bedeuten.

– Burner

Stellen wir uns mal vor, Rauchen in Clubs und Kneipen wäre noch erlaubt, würde es noch mehr Spaß machen. Aber am nächsten Tag riecht man zwar wie ein alter Aschenbecher oder hat randlöcher in den Klamotten. Wer sich auf der überfüllten Tanzfläche noch eine Kippe ansteckte riskierte, die Kostüme anderer anzukokeln und die Flirt-Chancen schrumpften schneller als die Kippe. Wer eine Party bei sich zuhause feiert, sollte auch dort mit Zigaretten aufpassen.

– Den Reiher

Der Party-Hitmix läuft, die Stimme gröhlt mit und der Körper taumelt A-synchron zum Takt. Das Bier wird Waschmaschinen-gleich durch den Magen geschleudert und plötzlich wird der Karnevals-Jeck von einem dringlichen Bedürfnis heimgesucht. Der Magen möchte schnell alles wiede raus haben, was vorher in ihn reingeschaufelt wurde. Doch wie, ohne dass es jemand merkt verschwinden? Höflich beim Tanzpartner entschuldigen, ganz schnell auf das stille Örtchen entschwinden und sich leise und unauffällig in die Schüssel übergeben. Das sollte Du besser vermeiden: Spritzend auf die Tanzfläche kotzen, ausrutschen und in seiner Kotze einschlafen.

Die Anmache

Wer sich an Karneval einen Plan macht wie man die Anmache praktizieren möchte, kann alles schnell wieder vergessen. Bei dieser fröhlichen und ausgelassenen Stimmung bedarf es keinen Plan. Hier kannst du freiraus sagen was dir in den Kopf kommt. Auch das, was dir im normalen Leben eine Unterlassungsklage oder zumindest ’ne Backpfeife einhandeln würde, wird an Karneval mit einem geschmeichelten Lächeln und wenn Du Glück hast einem Getränk belohnt. Und wer kein Mensch der großen Worte ist, bützt (Küsschen) einfach wahllos um sich herum. Irgendwer bützt mit Sicherheit zurück.

Fazit: Ob Knutschen, One-Night-Stand, Grundstein für die Ehe oder einfach nur ein netter Flirt – an Karneval ist einfach alles möglich. Mit einem Kostüm kannst du ganz einfach in eine andere Rolle schlüpfen und Dinge ausprobieren die du dich sonst vielleicht gar nicht trauen würdest. Die Jecken sind die in der Karnevalszeit und auch generell gelten sie als sehr entspanntes Volk auch an normalen Partytagen. Dadurch lassen sich auch Abfuhren viel leichter ertragen (und natürlich durch die Massen an Flirt-Alternativen). Also, worauf warten, offen sein und losflirten!

1 Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei + 3 =

(Visited 13 times, 1 visits today)